Die Currywurst

Kleiner Snack, großer Kult: Die leckerste Currywurst gibt es nur in Berlin…

 ketchup35_curry_600Ketch’up 35 DIE BESTE CURRY SEIT 1961

Sie gehört zu den Leibspeisen der Deutschen und ist aus der Berliner Szene nicht mehr wegzudenken – die Currywurst. Sie blickt auf eine lange Tradition zurück, die in Berlin ihren Anfang nahm.

Ist die Currywurst nun bekannter als das Brandenburger Tor? Vom Gefühl her wahrscheinlich ja. Denn die auswärtigen Besucher die durch die Hauptstadt geführt werden, fragen als erstes „und wo können wir ‘ne richtig gute Currywurst essen?“ Diese lukullische Kostbarkeit Berlins weckt mehr Interesse als das bekannteste Baudenkmal unserer Stadt.

Currywurst ist eben doch ein Lebensgefühl. Und nur an Havel und Spree gibt es die Echte. Minister essen sie, Künstler, Bauarbeiter – an der Currywurstbude sind alle gleich. Erfunden wurde sie von der 1999 verstorbenen Berlinerin Herta Charlotte Heuwer. Im Jahre 1949 entwickelte sie in ihrer Bude Ecke Kantstraße / Kaiser-Friedrich-Straße zur Brühwurst die legendäre rote Chillup-Soße, die sie sich zehn Jahre später sogar amtlich patentieren ließ. Nur wenige Jahre später in den 50zigern war unser Onkel Otto mit seiner Bude am S-Bahnhof Neukölln ( Kemmet’s Currywurst ) bereits bei den Berliner Currywurst-Liebhabern in aller Munde.

Doch das wirkliche große Geheimnis ist – die Soße!Das Rezept unserer geheimen Ketch’up Soße ist bis heute streng behütet und wird unverändert seit über 60 Jahren täglich frisch nach dem uralten Berliner Familien-Rezept gekocht.

Currywurst – die Erfindung! Link zum Artikel presse

Besondere Freundschaft – Link zum Artikel